Startseite 2018-01-20T20:17:31+00:00

6. Hildesheim Tweed Ride

Dear ladies and gentlemen,

der Tweed Ride geht in die sechste Runde! Nach unserem fulminanten Jubiläum im Fahrradjahr 2017 steht nun der Termin für 2018 fest: am Sonntag, den 29. April nehmen wir Kurs auf einen Tag maximaler Eleganz bei minimaler Anstrengung. Alle Liebhaber_innen der gepflegten Fahrradkultur sind herzlich eingeladen zum stilvollen Radausflug der Extraklasse. Momentan tüfteln wir an der schönsten aller Strecken samt grüner Oase zum Rasten.

Macht euch keine Sorgen, wenn ihr kein Vintage-Pferd und keine Garderobe mit Tweed habt, „it’s more about the attitude!“

Die neuesten Informationen gibt es natürlich nur bei uns. Für Fragen, Tipps, Ideen und aktuelle Informationen rund um den Tweed Ride besucht doch auch unsere Facebook-Seite.

https://www.facebook.com/Tweed-Ride

Ihr wisst nicht was ein TWEED RIDE ist? Kein Problem! Hier eine kurze Einführung

Als Tweed Ride oder Tweed Run wird eine Fahrradtour bezeichnet, bei der die Fahrräder und die Outfits wichtiger sind als das Erreichen eines Ziels als Erster einer Gruppe, es wird gemütlich geradelt, pausiert, Landschaft, Essen und Trinken genossen, und das alles so stilvoll wie möglich…

Nachdem der erste Londoner Tweed Run im Jahr 2009 ein großer Erfolg war, hat sich die Idee innerhalb kürzester Zeit weltweit verbreitet, so dass diese Art Veranstaltungen mittlerweile in Großstädten weltweit erfolgreich stattfinden. Angelehnt an die „Golden 20s“ in Großbritannien ist es wichtig, dass die Teilnehmer sich in traditionellen Tweed Kostümen kleiden und britischen Lifestyle verkörpern. Egal ob Sonne, Wind oder Regen, gefahren wird trotzdem, very british. Natürlich ist „Tweed“ hierbei nicht verbindlich oder ausschließlich gedacht, je nach Wetterlage kommen die unterschiedlichsten Kleidungsstücke und -stile in Frage, entscheidend ist der Grundgedanke, schick zu Radeln.

Die Londonder formulierten es vor Jahren so: „Es gibt doch nichts Häßlicheres, als diese Horden von Radfahrern in Funktionskleidung, mit Helmen und Ergolenkern und Unmengen von Reflektorstreifen. Damit Fahrradfahren wirklich Spaß macht, muss es auch möglich sein, das Ganze stilvoll zu tun…“