8. Hildesheim Tweed Ride                                             

          Aktuell ++++ Wichtig ++++ Aktuell ++++ Wichtig ++++ Aktuell ++++ Wichtig ++++ Aktuell ++++ Wichtig ++++ Aktuell

Liebe Fahrradfreunde und Liebhaber der gepflegten Britischen Lebensart,

aus aktuellem Anlass hier der derzeitige Informationsstand zum 8. Hildesheim Tweed Ride:

Wir haben uns entschieden auch den Tweed Ride Anfang Mai abzusagen. Glücklicherweie gibt es ja auch noch eine zweite Jahreszeit, die für Tweed gut geeignet ist. So haben wir den 06.9.2020 als Ersatztermin ins Auge gefasst. In der Hoffung, dass wir dann alle gesund wieder gemeinsam in die Pedale treten können.

Ihr wisst nicht was ein TWEED RIDE ist?

Kein Problem! Hier eine kurze Einführung

 

Ein Tweed Ride oder Tweed Run steht für Entschleunigung auf dem Rad mit Stil und Charme. Dabei sind Erscheinungsform von Drahtesel und Reiter_in wichtiger als das Ergattern eines gelben Trikots. Es wird hübsch auf Rädern gesessen, dabei hin und wieder galant gestrampelt und dazwischen: Betrachtung der adretten Menschen vor wohliger Landschaft (bitte stilvoll!). Beim gemeinsamen Picknick kann man sich über Speichenpflege und Eselfutter unterhalten oder dem Leierkastenspieler beim Leierkastenspielen zusehen.

2009 führten die Londoner mit dem ersten Tweed Run diese wunderbare Tradition ein, die sich innerhalb kürzester Zeit weltweit verbreitete. Jede Metropole dieser Welt (die etwas auf sich hält) lädt zum gemeinsamen, stilvollen Radeln ein, so auch Hildesheim.

Angelehnt an die „Golden 20s“ in Großbritannien ist es wichtig, dass die Teilnehmer_innen sich in traditionellen Tweed Kostümen kleiden und britischen Lifestyle verkörpern. Egal ob Sonne, Wind oder Regen, gefahren wird trotzdem, very british. „Tweed“ ist dabei je nach Wetterlage mehr oder minder streng zu verstehen, entscheidend ist die Prämisse „classy & dressy“.

Die Londonder formulierten es vor Jahren so: „Es gibt doch nichts Häßlicheres, als diese Horden von Radfahrern in Funktionskleidung, mit Helmen und Ergolenkern und Unmengen von Reflektorstreifen. Damit Fahrradfahren wirklich Spaß macht, muss es auch möglich sein, das Ganze stilvoll zu tun…“

In diesem Sinne: Snaffle your horse!